Szenario April - Operation Iron Wolf

Den Rest des Monats spielen wir mit unserem vollen Modeset!
  • Operation Iron Wolf



    Szenario Setting:

    Karte Hellanmaa
    Seite NATO / USA / Finnland
    Feind Armed Forces Of The Russian Federation (AFRF)
    Ausrüstung M81 (Woodland)


    Szenario Geschichte / Beschreibung:


    Lange nach den bedeutenden Errungenschaften der NATO im Kalten Krieg konnte ein neuer Fortschritt in Brüssel gefeiert werden. Trotz der russischen Drohungen beschloss die finnische Regierung Verhandlungen mit der NATO aufzunehmen, um mithilfe ihres Namens die Sicherheit Finnlands zu garantieren. Dies zur Folge mobilisierte der russische Präsident Wladimir Putin seine Streitkräfte. Nun marschiert die russische Nation gegen Finnland um deren NATO-Beitritt militärisch zu verhindern. Finnland erhofft sich, durch die Unterzeichnung des NATO Beitrittes, Friedensverhandlungen mit Russland wieder aufzunehmen, dieser Beitritt könnte jedoch noch einige Wochen in Anspruch nehmen...


    Bei dem abgelegenen Frontabschnitt Hellanmaa, in dem sich der Ivan einen schnellen Vorstoß erhofft, werden Befestigungen aufgebaut, Straßensperren errichtet und Schützengraben ausgehoben. Das finnische Militär ist das der Russen Waffen- sowie zahlenmäßig weit unterlegen, deshalb fokussiert sie sich zunächst den feindlichen Vormarsch so lange wie möglich zu verzögern. Da Luftunterstützung begrenzt durch das Skandinavische Verteidigungsbündnis bereitgestellt wird, werden Boden-Luft Stellungen in diesem Krieg von großer Bedeutung sein. Die USA stellt Spezialteams zur Verfügung um die Verteidigungsmaßnahmen in Finnland zu prüfen und zu unterstützen (inoffiziell). Eines dieser Teams ist das Grizzly Squad, welches sich um die Verteidigung von Hellanmaa kümmert. Ihr Vorgesetzter Watchtower wird jegliche Kampfhandlungen von der Einsatzzentrale koordinieren.


    Danke wieder an Moebius fürs Schreibn des Textes :)


    Szenario Fixpunkte:

    • Rufname des sTs: Grizzly
    • Rufname der OPZ: Watchtower
    • Inoffizielle Unterstützung des finnischen Militärs bei der Organisation der Verteidigung
    • Hellanmaa wird durch das finnische Militär befestigt und aktuell bis zu den errichteten Stellungen gehalten
    • Die Russen rücken aus Osten auf die Stellungen vor
    • Zum aktuellen Zeitpunkt nur wenig Unterstützung (sowohl Fahrzeuge, als auch Luftunterstützung usw.)
    • Zu Beginn, Konzentration auf den Infanterie Kampf (mit Release des Tank-DLCs dann auch mit mehr Fahrzeugen / Panzer)



    Hinweise an die Zeusanten:

    • Rein "geschichtstechnisch" werden die finnischen Stellungen mind. in den ersten 4 Missionen NICHT überrannt!! (gibt so auch genug zu tun: Aufklären; Minen legen; Stellungen inspizieren; Bei Evakuierung der Zivilisten, die östlich der Stellungen leben, helfen; usw.)
    • Jegliche Stellungen, die die Finnen halten sind bereits errichtet und auf der Karte markiert -> bis auf kleinere Camps usw. wird hier NICHTS neues errichtet
    • Jegliche Stellungen, die die Finnen halten, müssen auch selbst besetzt werden, wenn benötigt (wäre zu viel, das alles schon vorgebastelt auf der Karte zu platzieren)
    • Als "fiktives" finnisches Militär dient die selbst angelegte Fraktion auf Seiten von Blufor (verwendet einen Mix aus AAF-Fahrzeugen und US-Ausrüstung)
    • Zu Beginn stehen nur leichte Fahrzeuge (Quads / Prowler) und Fahrzeuge der finnischen Streitkräfte zur Verfügung (Humvees / LKW usw.)


    Planungsteilnehmer:

    Meiestrix, Hellmood, Moebius, CasualBoy, TheLoneWolf

  • Mission 1 - Missverständnisse


    BILD FOLGT DIE TAGE


    Situation:

    Die Lage ist angespannt, die Russen stehen vor der Tür und die Vorbereitungen der Finnen sind noch lange nicht abgeschlossen. Aktuell werden noch Zivilisten östlich der Verteidigungslinie evakuiert und Stellungen errichtet. Während dieser Vorbereitungen kam es zu einem Zwischenfall, bei dem angeblich die Finnen bzw. die Russen das Feuer eröffnet haben. Beide Seiten behaupten es handelt sich um ein Missverständnis und die jeweils andere Seite hätte das Feuer eröffnet. Bei diesem Vorfall kam auch Grizzly unter Feuer und musste während dem Verlegen von Minen, das Feuer auf russische Soldaten eröffnen...beide Seiten haben sicher erstmal wieder auf einen Waffenstillstand geeinigt. Die finnischen Streitkräfte werden im Laufe der nächsten Tage ihre Stellungen weiter vorbereiten. Grizzlys Auftrag wird es weiterhin sein, die Soldaten dabei zu unterstützen...



    Ablauf der Mission:

    1. Patrouille Richtung Osten
    2. Ankunft bei einer Zivilisten-Sammelstelle im Osten
    3. Sichtkontakt zu russischen Spezialeinheiten
    4. Ankunft am Minenfeld
    5. Verlegen der Minen
    6. Feuergefecht mit Einzelnen russischen Soldaten
    7. Rückzug Richtung West
    8. Abholung durch finnischen Helikopter
  • Mission 2 - Patrouille im Osten


    BILD FOLGT DIE TAGE


    Situation:

    Die Lage verschärft sich weiter, der instabile Waffenstillstand wird von beiden Seiten missachtet. Es werden weiterhin Patrouillen gefahren und Minenfelder angelegt. Die Russen haben nun offiziell bestätigt, dass sich Angehörige der russischen Streitkräfte auf finnischem Staatsgebiet befinden.


    Ablauf der Mission:

    1. Patrouille entlang von Wegpunkten östlich der Stellungen
    2. Vorfinden einer toten finnischen Patrouille
    3. Überfall durch die Russen
    4. Vorrücken Richtung Feind und Zurückschlagen der Russen
    5. Fortsetzen der Patrouille
    6. Ankunft am Minenfeld
    7. Verlegen der Minen
    8. Angriff durch die Russen
    9. Verlust eines Wiesels
    10. Rückzug zum HQ
  • Mission 3 - Der Vorstoß


    BILD FOLGT DIE TAGE


    Situation:

    Die Minenfelder sind langsam alle angelegt und die Stellungen sind ebenfalls errichtet. Die Russen bereiten in den nächsten Tage einen massiven Angriff auf die finnischen Stellungen vor.


    Ablauf der Mission:

    1. Vorrücken Richtung Ost
    2. Sichern der Compounds östlich der nördlichen Minenfelder
    3. Zerstören einer Artillerie-Stellung der Russen an der Tankstelle im Osten
    4. Rückzug Richtung Minenfeld
    5. Sichern der restlichen Compounds
    6. Rückzug zum HQ
  • Mission 4 - Eindringlinge

    Situtation

    Eine handvoll russischer Späher ist über die Grenze in das finnische Gebiet eingedrungen um aufzuklären und unsere Transporte zu sabotieren.


    Ablauf der Mission

    1. Ausrücken Richtung Süd
    2. Untersuchung einer Lagerhalle mit verdächtigem Fahrzeug
    3. Untersuchung der alten Camping Position der Russen
    4. Informationen mit Zielkoordinaten der Russen gefunden
    5. Ausschaltung der Späher auf 028011
    6. Rückzug zum HQ
  • Mission 5 - Die rote Welle


    Situation:

    Laut Informationen der Aufklärung bereiten die Russen für heute Nacht einen Angriff vor. Ein kleines Team soll die Löcher in der Verteidigung vor der Etulinja-Stellung stopfen und weitere Panzerabwehr-Minen auf den Straßen verlegen. Für den Fall, dass die Etulinja-Stellungen fallen sollten, haben die Finnen bereits Pläne, in der Nähe von Somppi eine weitere Verteidigungsstellung zu errichten. Der Angriff der Russen muss weiter verzögert werden, bisher konnte bei den NATO-Beitrittsgesprächen keine Einigung erzielt werden, da sich einige NATO-Länder weigern, dem Konflikt zwischen Russland und Finnland beizutreten...


    Ablauf der Mission:

    1. Ankunft an den Stellungen
    2. Vorrücken übers Feld Richtung Ost an die Straße
    3. Verlegen der Minen an der 1. T-Kreuzung
    4. Verlegen der Minen an der 2. T-Kreuzung
    5. Überraschungsangriff durch die Russen
    6. Rückzug zur Stellung
    7. Etulinja-Stellung wird von den Russen überrannt
    8. Rückzug zur Artillerie-Stellung im Westen
    9. Exfil per Helikopter zum HQ
  • Mission 6 - Verteidigung bei Somppi


    Situation:

    Die Russen haben einiges an Selbstvertrauen gewonnen, nachdem sie die Etulinja-Stellungen überrannt haben. Laut unseren Informationen und Berichten unserer Aufklärer nach, bereiten sich die Russen auf weitere Angriffe vor. Die Finnen konnten eine neue Stellung vor der Artillerie-Stellung bei Somppi errichten, die unseren Vermutungen nach, das nächste Ziel der Russen sein wird. Es werden den Russen in den nächsten kleinere Teams entgegen geschickt um ihren Vormarsch zu verlangsamen.


    Ablauf der Mission:

    1. Vorrücken Richtung Somppi-Stellung
    2. Bekämpfen einiger Gruppen der Russen
    3. Rückzug Richtung Somppi durch zu großen Feindkontakt
    4. Unterstützung der finnischen Kräfte an den Stellungen
    5. Sicherung der überrannten Stellung
    6. Warten auf Verstärkung
    7. Rückzug zum HQ
  • Mission 7 - Stromausfall


    Situation:

    Die letzten drei Tage war es in der Region relativ ruhig. Wir wissen nicht was die Russen aktuell geplant haben. Allerdings hat uns vor ca. 10 Minuten die Nachricht erreicht, dass sich das finnische Team, das das Umspannwerk bewacht, nicht mehr gemeldet hat. Ein kleines Team ist auf dem Weg dorthin...


    Ablauf der Mission:

    1. Vorrücken auf das Umspannwerk
    2. Mehrere Feuergefechte auf dem Weg dorthin
    3. Sicherung des zerstörten Umspannwerks
    4. Sicherung der Umgebung
    5. Raketenangriff durch die Russen
    6. Ausfall von 2 Team-Mitgliedern
    7. Rückzug per Helikopter
  • Mission 8 - Probleme im Süden


    Situation:

    Wie schon beim vorangegangenen Auftrag, haben die Finnen immer noch Probleme mit russischen Spezialeinheiten, die langsam Richtung West durchsickern. Es gibt Berichte von mehreren Patrouillen die angegriffen wurden. Die Aufklärer der Finnen haben einen kleinen Compound im Süden gemeldet, in dem sich eine kleine russische Einheit eingerichtet hat. Ein kleines Team ist unterwegs, um bei den Russen anzuklopfen...


    Ablauf der Mission:

    1. Vorrücken per ATVs Richtung Süd
    2. Sicherung des Compounds und Fund von Informationen zu verlegten Minen der Russen
    3. Angriff auf die Position der verlegten Minen (016-008)
    4. "Entschärfung" der Minen
    5. Unterstützung der Verteidigung des südlichen Nachschublagers
    6. Vorrücken auf Jusolla-Stellungen und Verteidigung der Stellungen
    7. Rückzug aufgrund der Übermacht der Russen
    8. Rückzug zum HQ nachdem die Stellungen im Süden und das Nachschublager aufgegeben wurden
  • Mission 9 - Verteidigung im Süden


    Situation:

    Die Situation verschärft sich weiter, nachdem die Juusola-Stellungen überrannt wurden, gibt es im Süden nun keine Verteidigung mehr. Um weiterhin den Süden halten zu können, wurde entschieden einen Gegenangriff, vom HQ ausgehend, Richtung Süd auszuführen. Dazu wird ein Squad, bestehend aus 3 Fireteams und einem bewaffneten Wiesel den Angriff anführen...


    Ablauf der Mission:

    1. Vorrücken Richtung Süd
    2. Angreifen mehrerer Positionen im Süden
    3. Abwehren von Gegenangriffen
    4. Vorrücken Richtung Süd auf Höhe der Somppi-Stellung
    5. Finnen beschließen sich aus der Region zurückzuziehen
    6. Eingraben vor Ort um Rückzug in der nachfolgenden Mission zu decken
  • Mission 10 - Ein letztes Gefecht


    Situation:

    Das letzte Gefecht in der Region Hellanmaa steht bevor. Die Russen haben die finnischen Kräfte aus fast allen Stellungen vertrieben. Ein EVAC-Camp wurde weit im Nord-Westen eingerichtet. Dort sammeln sich die finnischen Kräfte und werden aus der Region gebracht. Solange sich die Kräfte zurückziehen, wird das Team bei Kokkila die Stellung halten...


    Ablauf der Mission:

    1. Aufbauen der Stellungen
    2. Verteidigung der Stellung
    3. Aufgabe der Stellung aufgrund der feindlichen Übermacht
    4. Rückzug zum EVAC-Camp
    5. Exfil per Helikopter



    ENDE VON OPERATION IRON WOLF